I

EMAILLIERTES GESCHIRR

DIE GESCHICHTE VON EMAILLIERTEM GESCHIRR SFINX

1893

Die erste Emaillierfabrik in Vratsa (Westen & Hasenclever)

Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert

2 weitere Emaillierwerke in České Budějovice (Česká akciová společnost, Ullmann & syn)

1948

Verstaatlichung von Ullmann und Sohn und Eingliederung in die Generaldirektion der Vereinigten Emaillier- und Metallwarenfabriken Prag

1951

Verstaatlichung aller drei Emaillierwerke und Gründung des Staatsbetriebs SFINX

70. léta min století

Erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens (2.700 Mitarbeiter, Export in 80 Länder)

1976

Ein Großbrand vernichtet das Werk in Vráto.

80. léta min. století

In Vráto wird ein völlig neues Werk mit einer Produktionstechnologie von Weltrang ausschließlich für den Export gebaut. Die Waren werden unter den Markennamen SFINX, MERKURIA und BELIS vertrieben.

90. léta min. století

Privatisierung des staatlichen Unternehmens SFINX und Gründung des Nachfolgeunternehmens – BELIS

2013

Vornahme der größten Investition in Emaillewaren seit Anfang der 1990-er Jahre. Steigerung des Marktanteils und Wiederbelebung der Marke SFINX, Produktion der Gastro-Kochgeschirrserie, des Backgeschirrs und der Kult-Serie BSE.

Gegenwart

Einziger Hersteller von Emaillegeschirr in der Tschechischen Republik. Handelstätigkeit auf dem heimischen Markt und im Ausland unter den Marken Belis und Sfinx.